Ihr wollt unterstützen?
Schickt bitte diese E-Mail an folgenden E-Mailadressen. Gerne könnt ihr auch was eigenes schreiben!

Betreff: Solidarität mit dem Hausteam

elke.weisser@verdi-bildungsstaette.de, petra.ringer@verdi.de,
Marianne.Heusinger@verdi.de, thorsten.schulz@verdi.de,
romy.schneider@verdi.de, anne.pusch-bundt@verdi-bildungsstaette.de

Liebe Kolleg_innen,

zu Beginn der Sommerpause haben Sie in der ver.di Jugenbildungsstätte Konradshöhe e.V.
die Teamvereinbarung von 17 freiberuflichen Seminarleiter_innen gekündigt. Anschließend
wurde einigen dieser – u.a. langjähriger – Mitarbeiter_innen mündlich gekündigt während
anderen ein Neueinstieg angeboten wurde.

Den 17 freiberuflichen Mitarbeiter_innen – wie vielen anderen Freiberufler_innen – wurden
keine der grundlegenden Rechte, die von Gewerkschaften ausgehandelt wurden, gewährt,
wie z.B. Mitbestimmung im Betrieb. Eine Vereinbarung zwischen Teamvertreter_innen
und der Hausleitung ist der Beginn der Normalisierung der Beziehungen zwischen
Bildungseinrichtungen und freiberuflichen Mitarbeiter_innen.

Nun stehen einige der Seminarleiter_innen „auf der Strasse“, andere werden bedeutende
Einkommenseinbußen haben, denn sie sind solidarisch und fordern:
„Wiedereinstieg: Alle oder keine(r)! Mitbestimmungsrechte jetzt!“
Ich bin mit dem ehemaligen Team solidarisch und bitte Sie auf diese
Forderung einzugehen.

So würden Sie dem exzellenten Ruf Ihres Hauses gerecht werden.

Mit besten Grüßen

Name