12.08.2015 Veranstaltung Schwarzbuch Weiterbildung

Vorstellung des „Schwarzbuch Weiterbildung“

Vorstellung im Rahmen des Berliner Freiberufler-Treffens

Honorarkräfte werden schon seit langem als billige Lückenbüßer für Unterricht in der Weiterbildung genutzt. Wie bei befristet Angestellten mit sinkenden Gehältern und verschlechterten Arbeitsbedinungen verschlechtert sich auch deren Situation rapide – nur eben häufig zusätzlich mit prekären Folgen.

Als Einzelkämpfer und in Konkurrenz zu anderen wehren sich „Freie“ nur ungern. Anders als bei Angestellten droht stets der Auftragsentzug. Eine Gruppe von Honorardozenten aus dem norddeutschen Raum hat in der Tradition der Schwarzbücher Betroffene ermutigt, ihre Erfahrungen im Internet öffentlich zu machen, um so gegen Isolation und Sprachlosigkeit anzugehen.

In der Selbständigen-Gruppe wird im August einer der Initiatoren das Projekt in Berlin vorstellen. Wir möchten betroffene Honorarkräfte einladen und sie ermutigen, ihre eigenen Erfahrungen mit uns zu diskutieren
Weitere Informationen: www.netzwerk-weiterbildung.info.

12.08.2015, 19h Ort: ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg, Köpenicker Straße 30, 10179 Berlin